Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK

Kontakt Person Anne Frenzel

Hallo,
mein Name ist Anne Frenzel. Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?

Kontakt

Düsseldorf - Frankfurt a. M. -
München - Westerwald

Freecall
0800 454 02 63

kontakt@nmw-executives.de

Menü
So behalten Ihre besten Mitarbeiter Ihre Motivation

So behalten Ihre besten Mitarbeiter Ihre Motivation

Wie Ihre besten Mitarbeiter ihre Motivation behalten

Sie haben es vielleicht auch schon im Unternehmen bemerkt: die Mitarbeiter starten mit hohem Engagement und Enthusiasmus, doch der Arbeitseifer lässt sukzessive nach mit den Jahren. Wie können Sie diese Entwicklung verhindern und Ihre besten Mitarbeiter an das Unternehmen binden?

Mitarbeiterengagement und Bindung sind Führungsthemen, daher braucht es auch Führungspersönlichkeiten, um solche Maßnahmen zu ergreifen. Wissen Sie, was Ihre besten Mitarbeiter brauchen, um nicht zur Konkurrenz abzuwandern? Hier erfahren Sie aus meiner Coaching-Praxis einige der wichtigsten Faktoren für Mitarbeiterengagement:

Autonomie.

Ihre klügsten und talentiertesten Mitarbeiter möchten alleine entscheiden dürfen. Wenn alles top-down entschieden wird, verlieren sie schnell die Motivation. Befähigen Sie sie, Entscheidungen zu treffen und haben Sie Vertrauen in ihr Urteilsvermögen.

Berufliche Entwicklung.

Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten steigern die Motivation der Mitarbeiter. Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu erweitern und zu verfeinern. Das neue Wissen kann frischen Wind in das Unternehmen bringen und für neue Impulse sorgen. Insofern rentieren sich Investitionen in die Weiterbildung der Mitarbeiter gleich doppelt. Sie beleben die Arbeitsumgebung und Ihr Geschäft.

Realistische Arbeitsbelastung.

Halten Sie Erwartungen und Forderungen in einem leistbaren Rahmen. Wenn sich Mitarbeiter unter Druck gesetzt fühlen, werden sie schnell desillusioniert, gestresst und antriebslos. Das Arbeitspensum darf jedoch auch nicht zu gering oder nicht abwechslungsreich genug sein, denn dann verlieren Mitarbeiter das Interesse. Setzen Sie vernünftige, realistische Ziele und Erwartungen und überprüfen Sie diese von Zeit zu Zeit beispielsweise in einem Jahresgespräch mit dem Mitarbeiter.

Flexibilität.

Stichwort Work-Life-Balance. Hier ist an Burn-Out-Prophylaxe zu denken, beispielsweise in Form eines Business Coachings, bei dem ein professioneller Blick von außen auf die derzeitige mentale Situation der Mitarbeiter geworfen werden kann und diese gezielt wieder aufgebaut werden können.

Kommunikation.

Wird von manchen Führungskräften immer noch unterschätzt. Dabei sorgt eine klare Kommunikation, die sich an gemeinsamen Werten orientiert, nicht nur für einen effizienten Arbeitsplatz, sondern hat auch einen großen Einfluss auf die Arbeitsmoral und das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter.

Anerkennung.

Ein Mitarbeiter, der das Gefühl hat, dass seine Bemühungen anerkannt und gewürdigt werden, behält seine Energie bei und engagiert sich auch zukünftig. Feiern Sie Erfolge mit Ihren Mitarbeitern und zollen Sie Anerkennung dort, wo sie fällig ist. Auch ein einfaches Dankeschön ist ein Zeichen von Respekt und Anerkennung.

Wenn sie diese Faktoren berücksichtigen, haben Sie viel für die Motivation ihrer Mitarbeiter getan. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre besten Mitarbeiter Ihnen und dem Unternehmen erhalten bleiben. Doch gegen Veränderungen im Leben Ihrer Angestellten sind auch Sie machtlos. Sie können jedoch dafür sorgen, dass Ihre guten Mitarbeiter gerne in Ihrem Unternehmen waren und wer weiß, vielleicht finden sie ja auch den Weg zurück. Das haben Sie als Führungspersönlichkeit selbst in der Hand.

Ähnliche Beiträge

Neue Kraft tanken

Neue Kraft tanken

Durch Burnout zur Selbstwirksamkeit finden So tanken Sie auf, wenn Sie sich ausgebrannt fühlen Viele meiner Coaching-Klienten erzählen mir, dass sie sich ausgebrannt fühlen. Viele haben dabei [...]

Weiterlesen